Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Hautschichten

Die menschliche Haut hat einen schichtförmigen Aufbau. Die äußerste Hautschicht, die so genannte Oberhaut (Epidermis) übernimmt eine wichtige Schutzfunktion gegen äußere Einflüsse. An die Oberhaut schließt sich die Lederhaut (Dermis) an, die als Bindegewebsstruktur für die Festigkeit und Belastungsfähigkeit der Haut verantwortlich ist. Das Fett- und Bindegewebe der Unterhaut (Subcutis) wirkt wärmend auf den Körper und dient als elastisches Polster bei Stoß und Druck (s.a. Rubrik: Grundwissen - Grundlagen: „Wissenswertes zur Haut“).