Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Hand- und Hautschutz

Darunter versteht man den Schutz der Hand bzw. der Haut mittels Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln, unterstützt durch die geeignete Hautreinigung und Hautpflege.

Beruflicher Hautschutz beinhaltet die Vermeidung des Kontaktes zwischen Schadstoffen und der Haut. Hierzu sollten Hautschutzmaßnahmen in folgender Reihenfolge durchgeführt werden:

  • Der Austausch (haut)schädigender Stoffe durch gefahrlose oder weniger schädigende Stoffe.
  • Die Auswahl geeigneter Arbeitsverfahren/technischen Schutzmaßnahmen, um den direkten Hautkontakt zu vermeiden.
  • Sorgfalt des Einzelnen beim Umgang mit den Stoffen und persönliche Hygiene.
  • Der Einsatz geeigneter persönlicher Schutzausrüstungen (Schutzhandschuhe bzw. Hautschutz im engeren Sinne).

Hautschutz im engeren Sinne beinhaltet das Tragen von Schutzhandschuhen, ggf. die vorbeugende Anwendung spezieller Hautschutzmittel vor Arbeitsbeginn, eine schonende Reinigung der Hände sowie die Anwendung von Hautpflegecreme zur Unterstützung der Regernation der Haut nach der Reinigung.